Ringvorlesung im Wintersemester 2018/2019

12.10.2018

Ringvorlesung im Wintersemester 2018/2019

Körper/Bildung – Gender und Differenz in globalen Transformationsprozessen

Die diesjährige Ringvorlesung des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik setzt sich mit globalen Transformationsprozessen in der Körper/Bildung auseinander. Damit ist nicht nur die Herausbildung und Konstruktion eines (vergeschlechtlichten) Körpers gemeint, sondern auch die Frage verbunden, wie institutionalisierte Erziehung und Bildung im Verlauf des Lebens (z.B. in der Familie, KITA, Schule, Erwachsenenbildung, im Beruf, der Hochschule und den (MINT) Fachkulturen) an diesen Prozessen beteiligt sind. Im Rahmen der Ringvorlesung soll in kritisch-dekonstruktiver Perspektive diskutiert werden, welche Möglichkeiten und Grenzen sich aktuell eröffnen, den Körper in der Erziehungswissenschaft neu zu denken und gängige Vorstellungen von Geschlecht und Differenz zu durchkreuzen. Aus unterschiedlichen Perspektiven, wie der Allgemeinen Pädagogik, der Medienpädagogik, Berufspädagogik, Schulpädagogik und Didaktik der Technik- und Naturwissenschaften sowie der Mode und Ästhetik, wird die Körper/Bildung betrachtet und gemeinsam mit Masterstudierenden der Bildungswissenschaft sowie allen interessierten Besucher*innen diskutiert.

Die Ringvorlesung beginnt am 24.10.2018 und findet Mittwochs von 16:15 – 17:55 Uhr in Gebäude S 103 Raum 12 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Poster und Programm als PDF

zur Liste